Geprüft und zertifiziert

Das Prüfsiegel vergibt die Zentrale Prüfstelle Prävention Anbietern im den vier Handlungs­feldern Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung/Entspannung und Suchtmittel­konsum als Zertifizierung für Präventionskurse, die von den gesetzlichen Krankenkassen / Gesundheitskassen anerkannt sind.

Atma Bodha Yoga ist zertifiziert

Wirklichkeit und Geist

“Es gibt eine Wirklichkeit, die den Geist verwandelt, wenn sie ihn erfasst – man muss nicht das Geringste tun. Diese Wirklichkeit tritt in Aktion, sie wird tätig, sie hat ihre eigene Wirkungsweise. Der Geist muss sie jedoch wahrnehmen, muss sie kennen, er darf keine Vermutungen anstellen und darf sich nicht alle möglichen Vorstellungen von ihr machen. Ein Geist, der nach ihr sucht, wird sie niemals finden, aber dieser Zustand existiert zweifellos.

Wenn ich das sage, stelle ich keine Vermutungen an und spreche auch nicht von einer vergangenen Erfahrung. Es ist so. Dieser Zustand existiert. Und wenn man diesen Zustand erfährt, stellt man fest, dass alles möglich ist, denn das ist Schöpfung, das ist Liebe, das ist Mitgefühl.”

Krishnamurti in der Rede am 23. Dezember 1956 in Bombay

Planet Earth First

Was hat das nun mit Yoga zu tun ?
Sehr viel – in der ersten Stufe des Raja-Yoga, der Äußeren Regel (Yama) wird auf Moral, Ethik, … eingegangen.

In Yama wird  Ahimsa (Gewaltlosigkeit), Satya (Wahrhaftigkeit), Asteya (Nicht stehlen), Brahmacarya (reiner Lebenswadel) und Aparigraha (nicht Besitzergreifen) beschrieben.

Bitte einfach einmal reflektieren wie die Menscheit mit dem Planeten um geht -> ist sie gewaltfrei, …., stiehlt sie (Nachhaltigkeit), …. ist sie besitzergreifend ?